Mohnenfluh

Momente

Wintereinbruch

Jetzt ist er da! 20 cm Neuschnee und eisige Temperaturen hat
der Wintereinbruch gebracht. Somit sind auch die Schneekanonen
bereits im Einsatz, um eine stabile erste Schneedecke für den
Saisonstart zu gewährleisten.
Doch ist diese Vorankündigung auf den Winter nur von kurzer
Dauer, ist doch für die nächsten Tage bereits wieder strahlender
Sonnenschein und Tauwetter angekündigt.

Kranabbau

Der goldene Herbst hat dazu beigetragen, dass auf der Schlössle-
Baustelle rasant weitergearbeitet werden konnte.
So wurde bereits der Baukran demontiert und mit den Innenarbeiten
kann begonnen werden.
Gerade rechtzeitig, denn fürs Wochenende ist der erste große
Schneefall angesagt...

Der Winter kann kommen

Trotz strahlendem Sonnenschein und warmer Temperaturen
sind wir für den kommenden Winter gerüstet. Die Schneelanzen
und Beschneiungsanlagen stehen und warten schon darauf,
eingesetzt zu werden. Außerdem ist für das kommende
Wochenende der Winter angekündigt mit Schneefällen bis in
die Niederungen...
Bleibt nur zu hoffen, dass zu Saisonbeginn Frau Holle auch
an uns denkt!

Wasserfall

Wenn man Richtung Spullersee wandert und dort eine Weile
dem Lauf des Spullerbaches folgt, findet man diesen romantisch
gelegenen Wasserfall. Ein Grillplatz lädt zum Verweilen ein und
bei heißen Temperaturen könnte man im klaren Wasser sogar
ein Bad nehmen.
Eine Empfehlung für Ihren nächsten Sommerurlaub!

Abendstimmung

Ein traumhafter Herbsttag ist wieder zu Ende gegangen.
Diesen Tag musste man einfach mit einem Spaziergang
abschließen. In dieser Abendstimmung ging gerade der
Mond über den Wösterspitzen auf, während diese von
den letzten Sonnenstrahlen beschienen wurden.

Es herbstelt am Arlberg

Die Wiesen und Wälder verfärben sich, in der Früh haben wir
schon leichten Morgenfrost und die Berge haben eine erste
Schneeschicht bekommen.
Nachmittags warme Temperaturen und Sonnenschein.
Der Herbst ist da und taucht den Arlberg in ein besonderes
Licht.

Firstfeier

Nach einer Bauzeit von nur 5 Monaten wurde vergangene Woche
bereits mit dem Dach beim benachbarten Chalet N begonnen.
Zu der Firstfeier wurde wie üblich der Firstbaum aufgezogen und
Bauherr Rene Benko hat alle Bauarbeiter, Firmen und Nachbarn
zu einer gemütlichen Feier in den Muxelhof eingeladen. 

Angezuckert

Gestern hat es den ganzen Tag geregnet, doch die Temperaturen
blieben relativ hoch. Umso mehr waren wir überrascht, als in der
Früh bei strahlend blauem Himmel, Sonnenschein und klirrender
Kälte die Umgebung vom Schnee und Raureif leicht angezuckert
war.
Wir wünschen allen einen schönen und sonnigen Tag!

Schlössele-Baustelle

Den ganzen Sommer über wurde auf der Schlössele-Baustelle
nebenan gearbeitet. Dabei wurde so rücksichtsvoll vorgegangen,
dass es seitens unserer Gäste nicht eine Beschwerde wegen
Baulärm und dgl. gegeben hat.
Nachdem wir jetzt aber geschlossen haben, wird um so schneller
und intensiver gearbeitet, damit pünktlich zu Weihnachten
eröffnet werden kann.

Winterfest

Unsere Hausmeister bereiten schon alles für den Winter vor.
Guido schneidet Blumen und Sträucher, Marian streicht die
Wände. Auf der Gaisbühelalpe wird alles winterfest verbarrikadiert.
Man sieht - auch in der Zwischensaison haben unsere Burschen
einiges an Arbeit zu erledigen, denn der nächste Winter kommt
bestimmt und dann muss alles fertig sein.

Sonne am Berg, Nebel im Tal

Das ist der Vorteil, wenn man im Herbst auf 1750 m liegt.
Während im Tal noch der Nebel hängen bleibt, scheint bei
uns bereits von der Früh weg die Sonne und beschert uns
einen goldenen Herbst. 

Diesmal kam er bis runter ...

Diesmal haben die Wettervorhersagen gestimmt und es hat
bis nach Oberlech geschneit. Auch für den heutigen Tag sind
weitere Schneefälle angesagt.

Somit werden wir schon auf den kommenden Winter eingestimmt.
Am Wochenende erwarten wir aber bereits wieder Sonnenschein
und warme Temperaturen.

Saisonende

Zum Saisonende hat Familie Muxel alle Mitarbeiter in die
Schröflialm nach Zürs eingeladen. In dieser gemütlichen
Atmosphäre und bei gutem Essen haben wir nochmals den
Sommer Revue passieren lassen.

Wir danken allen Mitarbeitern für ihren Einsatz und die gute
Zusammenarbeit und freuen uns jetzt schon auf einen erfolg-
reichen Winter 2012/2013!

Vor dem Saisonschluss

An unserem letzten Wochenende in diesem Sommer hat es
der Wettergott noch einmal gut mit uns gemeint. Tiefblauer
Himmel, strahlender Sonnenschein und unsere Mohnenfluh-
Terrasse, die zum Verweilen einlädt.

Wir danken unseren Gästen für eine schöne und erfolgreiche
Sommersaison und freuen uns bereits jetzt auf ein Wiedersehen
im Winter 2012/2013!

Der Sommer kehrt zurück

Am Omeshorn kann man noch die letzten Reste des 1. Schneefalls
in diesem Sommer erkennen.
Aber schon in der Früh merkt man deutlich, dass sich der Sommer
doch noch behaupten kann. Sonnenschein, blauer Himmer und
angenehme Temperaturen sorgen für einen schönen Spätsommertag!

Der 1. Schnee

2 Tage lang hat es ununterbrochen geregnet, zu guter Letzt
hat es dann noch abgekühlt und uns den ersten Schnee des
heurigen Sommers beschert.
Wir hatten schon mit mehr gerechnet, aber ist er doch ober-
halb von 1800 m liegen geblieben. Am Nachmittag sind aber
die paar Zentimeter der weißen Pracht schon wieder weg
geschmolzen.

 

Gipfelsieg

4 Versuche hat es gedauert, 4 Anläufe hat sie gebraucht,
schlechtes Wetter oder Höhenangst kamen immer wieder
dazwischen. Aber jetzt hat Rezeptionistin Eveline endlich
die Mohnenfluh bestiegen.
Erleichterung und Stolz stehen ihr ins Gesicht geschrieben,
und im Nachhinein betrachtet ... so schlimm war es gar nicht.

Ausflug in Nachbars Garten

Bekanntlich ist das Gras in Nachbars Garten immer grüner
und besser als zu Haus. Diesem Grundsatz wollten auch
unsere Ziegen nachgehen und sind aus Ihrem Gehege
ausgebüxt.

Doch unser Chef war wie immer zur rechten Zeit am rechten
Ort und hat persönlich die Ausreißer wieder eingefangen
und nach Hause gebracht!

Nach dem Regen kommt die Sonne

In der Früh noch sah es so aus als würde es ein trüber und
nasser Tag werden.
Aber schon bald konnte die Sonne die Wolken wegschieben
und unsere Praktikantin Anita hat bereits wieder die Terrasse
für die zahlreichen Wandergäste aufgedeckt.

Neues vom Muxelhof

Voller Stolz dürfen wir berichten, dass unser erstes eigenes
Heu eingebracht wurde.

Bei fast schon tropischer Hitze haben alle mitgeholfen das
Gras zu mähen, zu rechen, zu wenden und letztendlich in
den Stall als Winterfutter für unseren kleinen Bauernhof
zu bringen.
Wir danken allen, die trotz brütender Hitze dazu beigetragen
haben, das Heu rechtzeitig in den Stall zu schaffen.