Die Mohnenfluh

in Coronazeiten

Selbstverständlich werden wir besondere Sorgfalt auf die Hygiene der Zimmer und öffentlichen Räume legen.
Wir haben genug Platz!

Nachdem sich die Vorschriften momentan permanent ändern,
werden wir keine große Liste über unsere Vorgangsweise im Hotel nennen – aber:
Wir Muxels und unsere langjährigen Mitarbeiter, die auch diesen Sommer wieder mit uns auf dem Berg sind,
werden alles tun, damit Ihr Urlaub schön, erholsam und so frei wie möglich sein wird.

Wo erhalte ich Antworten zu Stornierungsbedingungen?
Direkt bei uns im Hotel ツ. Für den Sommer werden keine Stornogebühren erhoben.
 

      +43 5583 3311
   info(at)mohnenfluh.com


Mohnenfluh Sicherheit auf einen Blick

 


Aktuelle Informationen

zum Corona für Vorarlberg-Gäste

Aktuelle Situation / Maßnahmen in Vorarlberg/Österreich

Die Grenzen zu Deutschland und der Schweiz sind ab 15. Juni geöffnet! Wir freuen uns :)
 

Derzeit aktuelle Maßnahmen, Stand 15.5.2020
  • Weiterhin wird die generelle Regelung gelten, dass zu Menschen, mit denen man nicht im gemeinsamen Haushalt lebt, ein Meter Abstand zu halten ist.
    Ausnahmen dafür gibt es dafür nur in folgenden Bereichen:
    – In der Gastronomie kann dieser Abstand von 1m unterschritten werden für 4 Erwachsene und ihre zugehörigen, minderjährigen Kinder, die an einem Tisch gemeinsam sitzen.
    – In öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn die Anzahl der Fahrgäste es nicht zulässt, dass ein Meter Abstand gehalten werden kann.
  • Es dürfen sich maximal 10 Personen im öffentlichen Raum treffen. (Bei Begräbnissen gilt eine maximale Teilnehmerzahl von 30 Personen.)
  • In allen öffentlichen, geschlossenen Räumen besteht Mund-Nasen-Schutz-Pflicht!
  • Diese Regelungen gelten bis Ende Juni und werden bis dahin evaluiert.
Gastronomie
  • Gastronomische Betriebe können ab 15. Mai ihre Geschäftslokale für Gäste bis längstens 23.00 Uhr geöffnet haben.
  • Maximal 4 Erwachsene mit ihren zugehörigen Kindern dürfen an einem Tisch gemeinsam sitzen.
  • Die Gäste müssen sitzen und zwischen den Gästen, die nicht an einem Tisch gemeinsam sitzen, muss ein Mindestabstand von einem Meter gewährleistet sein.
  • Schankbetrieb an der Theke ist nicht erlaubt.
  • Das Servicepersonal hat Mund-Nasen-Schutz zu tragen, Gäste müssen am Tisch keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Tische sind in der Regel vorab zu reservieren – Gruppenreservierungen für mehrere Tische sind nicht erlaubt.
Tourismus
  • Beherbergungsbetriebe dürfen ab 29. Mai wieder öffnen für private Nächtigungen.
  • Tierparks „Outdoor“ dürfen, sofern der Mindestabstand von einem Meter eingehalten werden kann, ab 15. Mai wieder öffnen.
  • Spielplätze sind seit 1. Mai wieder offen (Abstandsregelung)
  • Für andere Freizeitbetriebe und Sehenswürdigkeiten, auch für Indoor-Freizeiteinrichtungen gilt der 29. Mai. Zusätzlich ist im Indoorbereich verpflichtend ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die Beschränkung auf mindestens 10 m² Besucherraum pro Besucher zu beschränken.
  • Schwimmbäder und Freizeitanlagen können ebenfalls ab 29. Mai wieder öffnen. Die detaillierten Auflagen dafür werden zeitgerecht ausgearbeitet.
  • Update Veranstaltungen: Versammlungen bis 10 Personen sind möglich (bei Begräbnissen bis 30 Personen.) Ausnahmen sind jene Aktivitäten, die der Bekämpfung des Coronavirus dienen und in Bezug auf das Versammlungsrecht.
  • Größere Veranstaltungen bleiben vorerst bis Ende Juni 2020 untersagt.
Bereits bestehende Maßnahmen:

– In öffentlichen Verkehrsmitteln gilt die Verpflichtung eines Mund-Nasen-Schutzes
– ab 1. Mai können alle Geschäfte öffnen, Mund-Nasen-Schutz und Abstand halten ist in allen Geschäften verpflichtend
– ab 1. Mai können Dienstleistungsbetriebe, z.B. Friseure, unter den beschriebenen Bedingungen (Mund-Nasen-Schutz, 1 Meter Abstand-Regel) öffen
– Museen, Bibliotheken, Archive und andere „Orte der Präsentation im künstlerisch-kulturellen Bereich” können schrittweise ab Mitte Mai wieder öffnen, wenn die Mindestabstandsregeln eingehalten werden können. Lesesäle sollen geschlossen bleiben. Mund-Nasen-Schutz ist verpflichtend. Bitte informieren Sie sich über tatsächliche Öffnungen.
– Gottesdienste dürfen unter den bestehenden Auflagen ab 15. Mai wieder stattfinden
– Größere Veranstaltungen bleiben vorerst bis Ende Juni 2020 untersagt, konkretere Informationen dazu werden Mitte Mai bekanntgegeben.
– Hafenanlagen am Bodensee sind bereits geöffnet. Die Abstandregel gilt auch hier. Von Freizeitaktivitäten, wie z.B. Wasserskifahren oder Regattasegeln wird dringend abgeraten. Die Regelungen betreffend die Beschränkungen der Grenzübertritte zwischen den Bodenseeanrainerstaaten gelten auch auf dem See. So ist auch auf dem See mit Grenzkontrollen zu rechnen.
– Sport im Freien ist tw. ab 1. Mai wieder möglich, wenn der Mindestabstand eingehalten werden kann: z.B. Tennis oder Golf, Pferdesport etc.. Genauere Informationen zum Thema Sport finden Sie hier: Lockerungen im Sport

Öffentlicher Verkehr in Vorarlberg ist aufrecht:
– Ein Ersatzverkehrsplan für den Bahnverkehr in Vorarlberg/Österreich ist in Kraft. Ab 11. Mai fahren Busse und Bahn wieder im Normalfahrplan. Infos: Regionale Ersatzverkehrsplänen
– Der Busverkehr wurde in den meisten Regionen Vorarlbergs auf den Samstagfahrplan umgestellt und endet zwischen 19:00 und 21:00 Uhr. Infos: www.vmobil.at
– Der gesamte Öffentliche Verkehr (d.h. alle Bahn- und Busverbindungen) zwischen Vorarlberg und der Schweiz bzw. Liechtenstein ist derzeit noch eingestellt.

– Flüge von Altenrhein (CH) nach Wien sind eingestellt. Voraussichtliche Wiederaufnahme des Flugbetriebs am 2. Juni 2020

Ein-/Ausreise – Grenzkontrollmaßnahmen an Österreichs Grenzen

– Aktuell führt Österreich Kontrollen an allen Grenzen, besonders zu Italien, der Schweiz, Deutschland und Liechtenstein durch. Deutschland, Tschechien, Slowakei und Ungarn kontrollieren ihre Grenzen ebenfalls bzw. haben ihrerseits Einreiserestriktionen verhängt. Der Grenzübertritt ist nur noch an bestimmten Grenzen möglich. Über aktuelle Grenzkontrollen informiert das Bundesministerium für Inneres.
– Die Grenzen zu Deutschland werden kontrolliert. Ein Übertritt ist nur an bestimmten Grenzübergängen möglich. Sämtliche Informationen zu Ein- und Ausreise von und nach Deutschland finden Sie auf der Website der Wirtschaftskammer Vorarlberg zusammengefasst
– Über Details und  Ausnahmen informiert das Bundesministerium für Inneres

Einige Ausnahmefälle/Erleichterungen für den Grenzübertritt:
Bei Nachweis berücksichtigungswürdiger Gründe im familiären Kreis (Verwandte) sowie Partner, die eine Partner(in) im anderen Land haben, kann leichter die Grenze passiert werden. Ein Nachweis (Passkopie oder Meldebestätigung des/der Menschen die man in Vorarlberg besuchen möchte) ist mitzuführen. Gleiches gilt für Personen, die ein Tier in einem Stall außerhalb von Österreich eingestellt haben. Weitere Informationen über geltende Ausnahmen gibt es bei der Vorarlberger Landesregierung – Mobilität, Grenzkontrollen und Verkehr sowie beim Bundesministerium für Inneres.
– Ebenso gibt es Lockerungen für das Kleinwalsertal. Einreise und Ausreise über Ö und D ist nun leichter möglich.
– andere Personen, die aus Nachbarländern nach Österreich einreisen, haben ein ärztliches Attest über einen negativen Test auf COVID-19 vorzulegen. Das ärztliche Zeugnis darf bei der Einreise nicht älter als vier Tage sein. Andernfalls wird die Einreise verweigert. Durchreisen ohne Zwischenstopp sind gestattet.
– Österreichische Staatsbürger oder Personen, die ihren Haupt- oder Nebenwohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich haben, können auf den Test verzichten, wenn sie sich zu einer 14-tägigen Heimquarantäne verpflichten.

Einreise auf dem Luftweg
– Die Einreise von außerhalb des Schengenraums auf dem Luftweg ist Drittstaatenangehörigen untersagt. Drittstaatenangehörige, die aus dem Schengenraum auf dem Luftweg einreisen, haben ein Gesundheitszeugnis vorzulegen oder eine 14-tägige Quarantäne zu absolvieren. Hier gibt es jedoch eine Reihe von Ausnahmen. Infos beim  Bundesministerium für Inneres.

Zugverbindungen
Der Zugverkehr von/nach Italien, Tschechien, der Slowakei und der Schweiz ist eingestellt. Die Zugverbindungen zwischen Österreich und Deutschland sind eingeschränkt. Eingestellt sind die Zugverbindungen zwischen Tirol und Deutschland. Ersatzfahrpläne der Österreichischen Bundesbahnen – Details hier (ÖBB).

Flugverbindungen
Die Flughäfen Innsbruck und Salzburg sind für den regulären Flugbetrieb geschlossen. Austrian Airlines hat den regulären Flugbetrieb eingestellt. Der Flughafen Wien ist mit reduzierten Verbindungen in Betrieb. Die Flugverbindung Altenrhein (CH) nach Wien ist eingestellt bis voraussichtlich 2. Juni. Informieren Sie sich bitte zeitnah bei ihrer Fluglinie, ob ein geplanter Flug tatsächlich stattfindet.

Derzeit keine Visa-Ausstellung
Die österreichischen Botschaften und Konsulate stellen weltweit derzeit keine Visa aus.

Stornierungen von Reisen
Bei Fragen zu Stornierungsbedingungen wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Unterkunft bzw. Ihren Vertragspartner.

Unsere Informationen zum Verkehr und Wetter Vorarlberg, Schnee und Straßenzustand sowie wichtige, allgemeine Notrufnummern finden Sie vorübergehend auf einer separaten Serviceseite.

Ist eine Anreise nach Vorarlberg möglich?
Aktuell bestehen Einreisebeschränkungen für Reisende aus Risikogebieten. Als Risikogebiete gelten Länder, für die im Zusammenhang mit dem Coronavirus eine Reisewarnung besteht.  
Nähere Infos bezüglich Reisewarnungen auf der Website des Außenministeriums.

Aktuelle Verkehrsinformationen finden Sie auf folgenden Seiten:
•    Autofahrerclubs ÖAMTC und ARBÖ
•    Österreichische Bundesbahnen

Gibt es Einschränkungen vor Ort?
Hotels, Restaurants und Ausflugsziele sowie Thermen und Kuranstalten bleiben geschlossen. Mitte Mai sollen Museen und „Orte der Präsentation im künstlerisch-kulturellen Bereich“ wieder öffnen können. Geschäfte mit einem Kundenbereich bis zu 400 m² sind wieder geöffnet. Die Öffnungszeiten sind auf 7.40 Uhr bis 19.00 Uhr beschränkt. Wie bisher gilt der gewohnte Mindestabstand von einem Meter.

Es herrscht eine generelle Maskenpflicht beim Einkauf sowie im Öffentlichen Verkehr. Alternativ kann auch z. B. ein Schal über Mund und Nase gezogen werden. 

Ab 1. Mai werden auch der großflächige Handel und Friseure wieder geöffnet. 

Ab Mitte Mai erfolgt die schrittweise Öffnung der Gastronomie und Hotellerie. Eine Ausnahme besteht für Schlüsselarbeitskräfte (Gesundheits- und Pflegepersonal, Erntehelfer,…): openhotels.at.

Große Veranstaltungen wie Stadtfeste und Musikfestivals, bei denen viele Menschen stehend auf engem Raum zusammenkommen, sind bis Ende August abgesagt bzw. untersagt.

All diese Maßnahmen bedeuten wesentliche Einschnitte im Alltagsleben. Die Eindämmung des Coronavirus und die Gesundheit der Bevölkerung und unserer Gäste müssen aber die oberste Priorität sein.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Tourismusministerium.

Wo bekomme ich aktuelle und offizielle Infos zur Ausbreitung des Virus?
Das österreichische Gesundheitsministerium informiert auf seiner Website über die aktuelle Ausbreitung des Coronavirus weltweit und über die aktuelle Situation in Österreich. Laufend aktualisierte Informationen finden Sie auch bei der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES).