Mit Leidenschaft geführt. Mit Liebe gewachsen.

Schwarz auf weiß steht die Geschichte geschrieben.

Schwarz in Weiß zeigt sie uns die schönsten Erinnerungen der Zeit des Anfangs, des Neubeginns, der Zukunftspläne eines einfachen Paares an einem schlicht wunderschönen Ort. Im Jahr 1958 verwirklichten Heinrich und Grete Muxel ihren Traum vom eigenen Zuhause, von einer kleinen Familie hier in Oberlech, und bauten ihr Haus Mohnenfluh mit einer Zimmervermietung. Das Glück hielt an, die Gäste wurden immer zahlreicher und so erweiterten sie 1970 und 1981 das kleine Daheim zu einer beliebten Pension auf 1.750 Metern Seehöhe.

1988 wurde das Restaurant direkt an den Skipisten und Wanderwegen neu eröffnet und 1990 folgte ein weiterer Ausbau der Gästezimmer. Gemeinsam mit uns – der jungen Generation Stefan und Raingard Muxel – entwickelte die Familie ihre Mohnenfluh immer weiter: 1996 folgte der Bau der Tiefgarage mit 23 Stellplätzen, 1997 die Erweiterung der Restaurantstube, der Mitarbeiterzimmer und der Familiensuite. 2001 wurde der Wellnessbereich errichtet, der Verbindungstrakt zwischen dem Stamm- und Haupthaus geschaffen und die Küche rundum saniert. Bereits 2004 wurde der Wellnessbereich erweitert und das neue Chalet mit Tiefgarage und Verbindungstunnel eröffnet. 2008 wurde eine Perle des Hauses geschaffen: die Kaminlounge mit einzigartigem Panorama-Blick. 2009 wurden viele Gästezimmer und der Massageraum komplett renoviert.

2012 gelang die Eröffnung des neuen Muxelhofes, der uns jeden Tag aufs Neue Freude bereitet.

1958


1981


1988/89


1996


1997


2001


2004

 
 

2008


2014