Mohnenfluh. Echte Berge. Echte Menschen.

Wir tun, was wir lieben.

Aus Überzeugung und aus Tradition. Als „die Jungen“ sehen wir die Mohnenfluh, welche wir als Erbe von Heinrich und Grete Muxel voll Freude führen dürfen, als unser Zuhause und unsere Aufgabe zugleich. Immer geführt von einer gewissen Dankbarkeit, an einem so eindrucksvollen Ort leben und arbeiten zu dürfen, begegnen wir unseren Gästen voll Respekt und jener Gastfreundschaft, auf die man sich auf ganz natürliche Weise einlassen kann. Unser Haus ist mit Freude gewachsen – und so sind es wir.

Mit jedem Schritt haben wir uns erneut zu unserer Mohnenfluh und unserem Leben als Gastgeber auf 1.750 m Seehöhe bekannt. Und damit offensichtlich auch unsere drei Kinder inspiriert. Marie-Theres (geb. 1994), Martin (geb. 1996) und Johannes (geb. 1999) wählten auch für sich den Weg in den Tourismus und damit den Weg in eine der schönsten Branchen unserer Zeit. Menschlichkeit und Erholung, Naturnähe und Gemeinsamkeit sind hier in wundervoller Weise lebbar – und seit Generationen der Lebensstil der Familie.

Grandseigneur Heinrich Muxel darf auch auf ein Leben mit zahlreichen Stammgästen und Freunden zurückblicken. Er war 50 Jahre lang als begeisterter und begeisternder Skilehrer und über 60 Jahre lang im Skiclub tätig. Sein Leben ist Ausdruck tiefer Verbundenheit zum Arlberg und zum Skisport. Erst 2010 tauschte er die Ski gegen Wanderstöcke aus und genießt nun gemeinsam mit uns und Ihnen die Traumkulisse rund um die Mohnenfluh.

Wir freuen uns darauf, Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen.
Ihre Familie Stefan & Raingard Muxel
mit Marie-Theres, Martin und Johannes